Unsere Nutzer können mithilfe des bestehenden Excel-Exports die Planzeiten und Budgets von Projekten optimal auswerten. Da dieses Features viel Mehrwert liefert, wurden wir von unseren Kunden gebeten, noch mehr Informationen als Export zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns nun, erweiterte Reports live zu schalten, wodurch die in iCombine gesammelten Daten noch besser analysiert und weiterverarbeitet werden können. Ab sofort kannst du Utilization Reports und Profile Reports generieren.

 

Unter dem Menüpunkt People stehen nunmehr zwei unterschiedliche Reports zum Download bereit. Du kannst sie über den 3-Punkte-Button auswählen.

 

Utilization Report: Analysiere die Auslastung deiner Experten und Pools

In unserer Software kann jeder Experte und jede Expertin auf Projektrollen gebucht werden. Auf Basis der täglichen und wöchentlichen Grundkapazität reduzieren sich dadurch die verbleibenden verfügbaren Stunden im gebuchten Zeitraum. Eine grafische Übersicht zur Auslastung bieten wir bereits in der People Timeline. Um vergangene Planungen auszuwerten oder für die Zukunft zu optimieren, benötigen Unternehmen jedoch auch eine aggregierte Übersicht zur Gesamtauslastung aller Experten oder bestimmter Expertengruppen (Pools) über bestimmte Zeiträume. Mithilfe unseres neuen Utilization Report werden die Daten zur Verfügbarkeit aller Experten nunmehr wöchentlich summiert und in Relation zur Grundkapazität aufgeführt. Einzelne Mitarbeiter und sogar komplette Pools können so miteinander verglichen werden. Durch die Weiterverarbeitung in Excel sind außerdem diverse Analysen möglich.

Der Utilization Report zeigt in Excel die Grundkapazität (Working Hours / week) und die verbleibende Verfügbarkeit pro Woche im vorher ausgewählten Zeitraum an.

 

Profile Report: Analysiere die Kompetenzen deiner Experten

In iCombine können alle Experten ein strukturiertes Kompetenzprofil erstellen. Dazu klicken sie lediglich durch ein standardisiertes Interview und wählen vordefinierte Kompetenzen, Interessen und Präferenzen aus. Durch die vorherige Definition dieser Kriterien durch einen Admin nutzen alle Experten dieselbe Sprache, wenn sie sich selbst beschreiben. Das ist sehr komfortabel für alle Nutzer und schafft größtmögliche Vergleichbarkeit bei der Besetzung von Projektrollen. Die Daten aus den Expertenprofilen sind für Organisationen unglaublich wertvoll, denn sie geben Auskunft über die vorhandenen Kompetenzen und potenziellen Entwicklungsmöglichkeiten.

Mithilfe unseres neuen Profile Report Downloads können alle Profildaten nach Excel exportiert und ausgewertet werden. Auf dieser Basis kannst du ganz einfach eine Kompetenzmatrix erstellen. Unternehmen lernen dadurch, welche Kompetenzen am prominentesten sind und auf welchen Kompetenzlevel sich die Belegschaft befindet. Außerdem wird deutlich, an welchen Trainings die Experten Interesse haben und wo es Nachholbedarf gibt. Diese Informationen sind für die strategische Personalplanung, Personalentwicklung und das Recruiting eine große Bereicherung.

Der Profile Report zeigt in Excel die Profilelemente jedes Experten an. Ausgewählte Eigenschaften wie Location oder Interesse an Training werden mit WAHR herausgestellt. Skill-Level werden als Zahl angezeigt.

 

Dank unserer Kunden haben wir wieder viel Inspiration für diese neuen Features erhalten. Wir werden weiter daran arbeiten, die Daten aus iCombine für eine Vielzahl von Auswertungen nutzbar zu machen.

Pin It on Pinterest

Share This